Schweiz für Dienstleister

InhaltMeldeverfahren bei kurzfristigen EinsätzenKontrollen bei meldepflichtigen KurzaufenthalternBewilligungsverfahren bei längerfristigen EinsätzenSteuerliche AuswirkungenMehrwertsteuerEinkommensteuer und GewinnsteuerZoll Dienstleistungserbringer können während maximal 90 Arbeitstagen pro Kalenderjahr ein Recht auf Einreise und Aufenthalt geltend machen. Bei längerfristigen Arbeitseinsätzen bedarf es einer Aufenthaltsbewilligung. Darüber hinaus sind steuerliche Auswirkungen zu beachten. Meldeverfahren bei kurzfristigen Einsätzen Deutsche Entsendebetriebe können während 90 Arbeitstagen pro Kalenderjahr … Schweiz für Dienstleister weiterlesen